Baugrund

Über 25 Jahre Praxiserfahrung - das sichere Fundament für Ihr Objekt
Langjährig erfahrene Mitarbeiter, die früher u.a. bei den Geologischen Landesämtern in Hamburg und Kiel sowie in Hannover tätig waren ermöglichen eine kompetente und wissenschaftlich fundierte Beratung bei allen Problemen rund um den Baugrund. Dies gilt auch bei problematischen Baugrundverhältnissen, z.B. in Karst- oder Moorgebieten und auf Altdeponiestandorten. So führte unser Büro die erste umfassende Bestandserfassung der Erdfälle einschließlich morphologischer Beurteilung am südlichen Harzrand durch. Auf der Basis dieses Kartenmateriales kann für Bauherren rasch das Erdfallrisiko abgeschätzt werden.

So wurden von uns in den vergangenen Jahren u.a. folgende Projekte betreut:

· Einkaufszentren und Einkaufsmärkte in Osterode a.H., Herzberg, Kassel, Osnabrück
· Gewerbepark-Ost in Göttingen sowie Güterverkehrszentrum Göttingen
· Biodieselraffinerien in Schwedt/Oder und in Bitterfeld
· Bau von Bioethanolanlagen in Zörbig und in Schwedt/Oder
· Wohn- und Seniorenzentrum Danziger Straße in Göttingen
· Lagerhallen für Getreide in Niemegk und Golzow
· Heizkraftwerk in Goslar/Oker
· Tiefkühllager in Hann.Münden
· Rohrbrückenbau auf einem Erdöl-Untertagespeicher in Blexen
· Baugrunderkundungen für zahlreiche Industriebauten
· Baugrunderkundungen für zahlreiche Ein- und Mehrfamilienhäuser

Neben erfahrenen und praxisnahen Mitarbeitern verfügen wir über eine umfassende eigene Geräteausstattung, u.a. von:

· elektrooptische Systeme zur geodätischen Geländeaufnahme
· Rammkernbohrgeräte, Rammsondierungen
· Unterwassermotorpumpen in unterschiedlicher Dimensionierung zur Grundwasserbeprobung
· umfangreiche Programmsammlungen für geotechnische Berechnungen und -model­lierungen
· rechnergestützte Feldmesssysteme zur kontinuierlichen Erfassung von pH-Wert, Leitfähigkeit,
Temperatur, Pegelstand bei Probenahmen
· Plattendruckgerät nach DIN mit rechnergestützter Auswertung
· Dynamische Lastfallplatte mit angeschlossener geländetauglicher Auswerteeinheit
· geotechnische Untersuchungen (Scherflügelfestigkeit, Proctordichte, Sieb-/Schlämm­analysen,
kf-Wertbestimmungen, Infiltrometer, etc.)
· lichtmikroskopische Untersuchungen, z.B. von Gesteins-, Dünnschliff- und Pollenproben mittels
Auflicht-, Durchlicht-, Polarisations- und Phasenkontrastmikroskopie